Zwischen Renaissance und Jazz: Katharina Bäuml und Michel Godard überschreiten musikalische Grenzen

24 Jul

Kultursommer 2013

Pressemeldung der Firma Region Hannover
Katharina Bäuml und Michel Godard überschreiten musikalische Grenzen


Musik zwischen Renaissance und Jazz: In der Brelinger Kirche St. Martini laden Michel Godard (Tuba, Serpent, Bass), Katharina Bäuml (Schalmei, Dulzian), Gavino Murgia (Saxophon, Gesang) und Bruno Helstroffer (Theorbe) am Samstag, 3. August 2013 ab 20.00 Uhr das Publikum zu einem musikalischen Sprung durch die Zeit ein. Zu hören sind Originalkompositionen, improvisierte Musik und Werke von Monteverdi, Caccini, Ortiz oder Falconieri. Der Eintritt kostet 16 Euro, ermäßigt 12 Euro.

Der französische Ausnahme-Tubist Michel Godard und sein international besetztes Ensemble überschreiten mit ihrem Projekt „Le miroir du temps“ musikalische Grenzen. Die auffällig vielen Ähnlichkeiten zwischen Renaissance-Musik und Jazz haben die Musiker auf die Idee gebracht, dass ein Jazzmusiker eigentlich nichts anderes als das Alter Ego eines Musikers aus dem 16. oder 17. Jahrhundert sein müsste. Gemeinsam springen sie durch den Spiegel der Zeit und machen die Gemeinsamkeiten beider Stilrichtungen hörbar. Die Konzertkirche St. Martini in Brelingen bietet die passende Kulisse für diese Zeitreise.

Karten für das Konzert von Katharina Bäuml, Michel Godard, Gavino Murgi und Bruno Helstroffer gibt es im Vorverkauf (zuzüglich VVK-Gebühr) bei der Buchhandlung von Hirscheydt und bei Bücher am Markt in der Wedemark oder unter www.reservix.de.

Termin: Samstag, 3. August 2013, 20.00 Uhr

Ort: St. Martini Brelingen, Hauptstraße 33, 30900 Wedemark

Eintritt: 16 Euro, ermäßigt 12 Euro

Veranstalter: Orgelbauverein St. Martini Brelingen e.V.

Der Kultursommer bietet weitere Musikerlebnisse: An 19 Orten zwischen Niedernstöcken im Norden und Springe im Süden der Region sind bis zum 25. August insgesamt 23 Konzerte zu erleben. In Kirchen, Parks und historischen Bauten erklingen Tango und Klassik, Jazz und Pop. Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Köstlichkeiten und zum Teil auch Führungen an. Federführung für den Kultursommer hat die Region Hannover, Team Kultur. Finanziert wird das Programm von der Stiftung Kulturregion Hannover.

Informationen zum Kultursommer 2013 gibt es im Internet unterwww.kultursommer-region-hannover.de und beim Team Kultur der Region Hannover, Telefon 05032/899-154.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Klaus Abelmann
Kommunikation
+49 (511) 616220-80



Dateianlagen:
    • Katharina Bäuml und Michel Godard überschreiten musikalische Grenzen


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.