Benefizkonzert im Dezember mit Ani Choying Dolma in Köln

14 Dez

Inneren Frieden finden - nepalische Klänge zur Weihnachtszeit

Pressemeldung der Firma Neue Wege Seminare
Ani Choying Dolma


Zu einer Reihe von Benefizkonzerten kommt Ani Choying Dolma im Dezember nach Deutschland. Die buddhistische Nonne gilt als „Stimme Tibets“ und füllt mit ihrer außergewöhnlichen Stimme weltweit große Konzertsäle. Sie singt buddhistische Gebete und zeitgenössische Lieder aus Nepal, Tibet und Indien und unterstützt mit den Einnahmen aus ihren Konzerten Hilfsprojekte in ihrer Heimat Nepal.

Mit Unterstützung der Deutsch-Nepalische-Gesellschaft (DNG), Volkshochschule Köln und des Reiseveranstalters „Neue Wege“ am Freitag, 16. Dezember 2011, in Köln zu hören sein.

„Inner Peace“, so der Titel ihrer aktuellen CD, ist gleichsam Anis Lebensmotto: Als 13-Jährige verlässt sie ihr Elternhaus, flieht vor der Gewalt des Vaters und wird Nonne. Im Kloster lernt sie Wut in Mitgefühl und Schmerz in inneren Frieden zu verwandeln. „Zwischen den Zeilen ist der innere Frieden zu spüren, den Ani in ihrem Leben gefunden hat, und dieser Friede strahlt über die Musik auf andere Menschen“, beschreibt Ram Thapa, Vorsitzender der DNG und Honorargeneralkonsul von Nepal, Ani Choyings Musik, die – ob volksnah oder spirituell – stets authentisch ist.

Ihre Melodien sind Mittel zum Zweck in seiner schönsten Form: Mit den Einnahmen aus den Konzerten finanziert Ani beispielsweise die von ihr gegründete „Nuns‘ Welfare Foundation“, die sich für mehr Bildungschancen und Rechte für Mädchen und Nonnen einsetzt. So gründete Ani vor 11 Jahren die Arya Tara Schule, in der zurzeit 60 Mädchen und junge Frauen eine umfassende Ausbildung erhalten. Die ersten Absolventinnen studieren an der berühmten Universität von Varanasi in Indien. Seit 2009 unterstützt Ani Choying zudem ein Altersheim für Frauen, die von ihren Familien verstoßen wurden, und ein Dialysezentrum in Nepal.

Termin:

Freitag, 16. Dezember 2011

Beginn: 19:30 Uhr – Eintritt frei – freiwillige Spenden willkommen

VHS Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstrasse 29-33 (Neumarkt), 50676 Köln

HINWEIS: Ani Choying Dolma steht für Interviews zur Verfügung. Anfragen bitte an: info@deutsch-nepal.de

Hörproben und ausführliche Informationen finden Sie sind unter www.choying.de. zu finden.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Neue Wege Seminare
Niels-Bohr-Str.22
53881 Euskirchen
Telefon: +49 (2255) 9591-0
Telefax: +49 (2255) 9591-70
http://www.neuewege.com



Dateianlagen:
    • Ani Choying Dolma


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.